Yachtcharter Ostsee
Yachtcharter Ostsee

Fischerei- und Yachthafen Freest

Der geschützte Fischerei- und Yachthafen Freest liegt am Greifswalder Bodden süd­westlich der Peene­mündung vis-a-vis zu Peenemünde auf der Insel Usedom.
Im Hafen finden Sie drei Anlege­möglichkeiten: im Fischerei- bzw. Gemeinde­hafen im Nord­westen, bei der Bootswerft Freest (ehemals Jarling) und an den Stegen der Sport­gemeinschaft Seesegeln Freest SSF e. V.
Der Fischereihafen ist fast komplett mit Fischer­booten belegt, in der Regel haben die Fischer nichts dagegen, wenn man an ihren Kuttern längs­seits festmacht. An der Südpier (Betriebs­gelände) und dem Südteil der Westpier (Brennstoff-Station) darf nicht angelegt werden. Die Bootswerft bietet einige wenige Boots­liegeplätze.
Gastlieger steuern vorzugsweise den Yachthafen im süd­östlichen Hafen­becken an. Hier bieten die Sport­gemeinschaft Seesegeln und die Gemeinde Liege­plätze in Boxen mit einer Breite bis zu 3,5 Metern und einer Wasser­tiefe bis zu 1,5 bis 1,7 Metern.

Yachthafen Freest gegenüber der Insel Usedom
Slipanlage Slipanlage
Toiletten, Dusche Toiletten, Dusche

Position:

Breite: 54° 08,18' N
Länge: 13° 43,9' E

Ansteuerung:

Tag und Nacht möglich, nachts Such­scheinwerfer empfohlen

Liegeplätze:

ca. 30

Wassertiefe:

1,5 bis 2,8 m

Ausstattung:

  • Sanitäranlagen (Toiletten, Duschen)
  • Stromanschluss am Steg
  • Wasser mit Hilfe von Schlauch­rollen
  • Grillplatz überdacht (Nutzung nach Absprache mit der Hafen­meisterin)
  • Spielplatz
  • Kiosk, Restaurant
  • Müllentsorgung
  • Entsorgung Chemietoilette
  • Tankstelle (Diesel)
  • Reparaturwerft
  • Kran, Mastenkran
  • Slipbahn
  • Schiffsausrüster

Landgang:

  • Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten
  • öffentliche Einrichtungen: Telefon, Post
  • Fahrradverleih
  • Fähre (Freest - Kröslin - Peenemünde)

Dicht am Hafen finden Sie mehrere Gaststätten, einen Imbiss, eine Fisch­räucherei und ein Café. Im Dorf gibt es einen kleinen Lebensmittel­laden, unweit des Hafens einen schönen Strand. Das Fischerdorf Freest ist bekannt durch sein traditionelles Fischer­fest, die Fischer­teppiche und die Heimat­stube.
Vier Kilometer westnordwestlich des Hafens steht weithin sichtbar das ehemalige Atom­kraftwerk Greifswald.
Die nächstgelegenen größeren Städte sind Wolgast im Süden und Greifswald im Westen. Dort bieten sich Ihnen weitere Freizeits- und Einkaufs­möglichkeiten.
Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps in der näheren Umgebung: Kröslin mit der großen Marina und einer Kirche aus dem 14. Jahr­hundert mit einem großen pommerschen Wand­teppich als Altar, Freizeitbad in Greifswald, Skulpturen­park Katzow und Peenemünde gegenüber auf der Insel Usedom mit dem Historisch-Technischen Museum Peenemünde, der Phänomenta und dem U-Boot-Museum.
Zwischen Freest, Kröslin und Peenemünde verkehrt eine Fähre.


Ansprechpartner:

Sportgemeinschaft Seesegeln Freest SSF e. V.
Auf der Landzunge
17440 Freest

Hafenmeisterin Waltraut Renner
Mobil +49 170 5802603


Bootswerft Freest (ehemals Jarling)
Geschäftsführerin Frau Kirsten Dubs
Mobil +49 171 3173583

Alle Angaben ohne Gewähr!

« Gesamtübersicht Yachthäfen Ostsee

« Übersicht Yachthäfen Insel Usedom

Zuklappen