Yachtcharter Ostsee
Yachtcharter Ostsee

Stadthafen Eckernförde

Der Stadthafen bietet zwei Liege­möglichkeiten: zentral in der Alt­stadt und direkt am Kur­strand. An der Einfahrt in den Eckern­förder Hafen liegt auf der Backbord­seite der geschützte Yacht­hafen. Der Vorhafen des Handels­hafens ist auch für größere Yachten geeignet (5 bis 7 Meter Wasser­tiefe). Den Innen­hafen (3 Meter tief) nutzen vorwiegend Dauer­lieger mit kleineren Booten. Um die Yacht­anleger westlich und östlich der Klapp­brücke anzulaufen, setzen Sie sich mit dem Hafen­meister in Verbindung! Die Öffnung der Fußgänger­brücke erfolgt werktags zwischen 07:00 und 16:00 Uhr.
Am nördlichen Hafenufer im Stadtteil Borby, direkt vor der Holz­brücke, sind immer freie Gast­liegeplätze. Auch große Yachten mit über 30 Metern Länge können hier fest­machen. Die Liegeplatz­anlage gehört zu "Yachtsport Eckernförde".
Yachthafen "Stadthafen" Ostseebad Eckernförde
Toiletten, Dusche
Toiletten, Dusche

Breite: 54° 28,0' N
Länge: 09° 50,0' E

Ansteuerung:

  • Tag und Nacht unproblematisch
  • Leitfeuer als Ansteuerung
  • östliches Fahrwasser im Hafenbereich durch 2 befeuerte grüne Tonnen begrenzt
  • zum Borbyer Ufer hin wird es schnell flach

Liegeplätze:

  • 137 Liegeplätze im Yachthafen
  • freie Gastliegeplätze sind mit grünen Schildern gekennzeichnet

Wassertiefe:

2 bis 5 m

Ausstattung:

  • geschützter Yachthafen, langer Schwimmponton schützt vor Schwell
  • Schwimmstege mit Strom- und Wasser­versorgung
  • Sanitäranlagen (Toiletten, Duschen)
  • Waschsalon
  • Cafeteria
  • Spielplatz
  • Internetverbindung
  • Müllsammlung
  • Entleeren von Toilettentanks
  • Entsorgung Altöl
  • Bordwerkstatt, Motorwerkstatt
  • Yachtausrüster, Segelsport­fachgeschäft mit Service­abteilung
  • Händler für Dufour-Yachts und C-Yachten

Landgang:

  • Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten
  • öffentliche Einrichtungen: Geldautomat, Bank, Post, Arzt, Apotheke, Bus

Im Stadthafen, einst ein bedeutender Fischerei- und Handels­hafen, legen immer noch die Fischer an und verkaufen frischen Fisch direkt vom Kutter. Verschiedene Traditions­segler, die im Hafen fest­gemacht haben, sind ein oft und gern gesehenes Bild. Eine Holz­klappbrücke verbindet seit 1872 Eckernförde mit dem heutigen Stadtteil Borby.
Eckernförde hat eine gemütliche Altstadt mit romantischen Gassen. Neben dem stadt­geschichtlichen Museum gibt es Galerien, das Ostsee Info-Center, das Umwelt­Info­Zentrum, die zwei Kilometer lange Strand­promenade, einen gepflegten Kurpark und ein Meerwasser Wellenbad. Besteigen Sie den Peters­berg und genießen Sie die schöne Sicht auf den Außen­hafen mit neuem und altem Leucht­turm!


Ansprechpartner:

im jaich Stadthafen Eckernförde
Schiffsbrücke
24340 Eckernförde
+49 4351 720211
📠 +49 4351 720091

Bürozeiten:
01.04. bis 31.10. täglich 07:30 bis 11:00 und 15:30 bis 19:00 Uhr
01.11. bis 31.03. Montag bis Freitag 08:00 bis 10:00 und 16:00 bis ca. 17:00 Uhr

Hafenmeister: Peter Breunig, Günther Stephan, Erich Adolf

kostenlose Öffnungen der Holzbrücke während oben genannter Bürozeiten
zu anderen Zeiten: Stadtwerke Eckernförde, Tel. +49 4351 9050 (Kosten Brückenöffnung ca. 28,00 Euro)

Alle Angaben ohne Gewähr!

« Gesamtübersicht Yachthäfen Ostsee

« Übersicht Yachthäfen Eckernförde

Lust auf Tapetenwechsel? Hier gibt es Jobs und auch Ausbildungsplätze an der Ostsee!


Zuklappen